Was ist ein remis

was ist ein remis

Remis. „Schach ist wie Liebe - Allein macht es weniger Spaß”. Stefan Zweig. Es gibt mehrere Arten, in denen eine Partie in einem Remis (Unentschieden). remis. Adjektiv - (von Schachpartien und sportlichen Wettkämpfen) unentschieden Substantiv, feminin - im Schach; Remis, auf das sich zwei Gegner einigen. Mit einem Remis bezeichnet man, besonders im Schachspiel, den unentschiedenen Ausgang eines sportlichen Wettkampfs. ‎ Remis im Schach · ‎ Siehe auch · ‎ Literatur · ‎ Weblinks.

Video

PERLIMPINPIN POWDER (REMIX)

Was ist ein remis - genügen

Stellungen sind nicht gleich, wenn ein Bauer, der en passant geschlagen werden konnte, nicht mehr auf diese Weise geschlagen werden kann, oder wenn sich das Recht zu rochieren vorübergehend oder endgültig geändert hat. Antwort von Indy72 Das Wörterbuch zeigt den richtigen Gebrauch sowie die Aussprache und Herkunft eines Wortes und verzeichnet dessen Synonyme. Oder sind nur noch die beiden Könige im Spiel? Seit dem internationalen Schachturnier in Dundee wird eine Remis-Partie mit einem halben Punkt gewertet, für einen Sieg erhält der Spieler einen ganzen Punkt. Der König wird dabei nicht geschlagen, sondern vielmehr vom verlierenden Spieler auf dem Schachbrett umgelegt — was einem Zugeständnis der Niederlage nahe kommt. Navigation Hauptseite Themenportale Von A bis Z Zufälliger Grand theft online game. Substantiv, Neutrum - unentschiedener Ausgang einer Schachpartie, eines sportlichen Wettkampfs; Unentschieden. Schnellschach Blitzschach Algebraische Notation sehbehinderte Spieler Hängepartien abgebrochene Partien SchachRegeln Endspurtphase. Dazu muss man ihn direkt angreifen, was als Schach bieten bezeichnet wird. Powered by Esplanade Theme and WordPress. Bei einer Aufgabe des Spiels gewinnt automatisch der gegnerische Spieler. was ist ein remis

0 thoughts on “Was ist ein remis

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *